Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?

Zu Hause können Sie Filme nicht nur auf dem Fernsehbildschirm, sondern auch über den Projektor ansehen. Um es zu verwenden, müssen Sie den Bildschirm vorbereiten. Das Bild wird vom Gerät in der Regel über eine spezielle Matrix übertragen, die in Transmission arbeitet. Der Hauptvorteil dieser Projektoren besteht darin, dass sie ein größeres diagonales Bild liefern als die meisten Fernsehbildschirme. Dieses Gerät überträgt Informationen, die von einer externen Quelle empfangen wurden. Dies kann ein USB-Flash-Laufwerk, ein mit einem Kabel verbundener Computer oder ein anderer sein.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Die Verwendung eines Projektors hat folgende Vorteile:

  1. Während der Anzeige können Sie die Bildschirmgröße einfach anpassen.
  2. Einfache Installation während der Installation.
  3. Kleine Größe des Geräts.
  4. Der Komfort einer solchen Betrachtung für das Sehen.
  5. Relative Billigkeit des Geräts im Vergleich zu anderen Systemen, die zum Ansehen von Filmen verwendet werden.

Der Projektor kann bei richtiger Einrichtung und Installation als Computerbildschirm verwendet werden, insbesondere für Videospiele.

Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?
Projektor kann für Spiele verwendet werden
Beim Kauf eines Projektors müssen Sie jedoch dessen Mängel berücksichtigen:

  1. Der Projektor ist nicht für die Übertragung von Fernsehprogrammen geeignet.
  2. Reicht die Helligkeit für die Tageslichtbetrachtung nicht aus, muss der Raum vorher abgeschattet werden.
  3. Um eine hohe Klangqualität zu gewährleisten, müssen Sie ein zusätzliches Lautsprechersystem verwenden.
  4. Bei der Verwendung von Pendelmodellen müssen Feineinstellungen vorgenommen werden, um ein qualitativ hochwertiges Bild zu erhalten.

Stellen Sie vor der Verwendung sicher, dass der Projektor richtig eingerichtet ist.

Warum brauchen Sie einen Projektor in einem Heimkinosystem?

Projektoren können zum Ansehen von Filmen, zum Erstellen von Präsentationen und zum Anzeigen von Bildern zum bequemen Betrachten verwendet werden. Zu Hause können Sie damit Videos auf einem großen Bildschirm ansehen und in einigen Fällen Computerspiele spielen. Mit dem technologischen Fortschritt wird die Bildqualität immer besser und nähert sich dem, was Sie auf einem Fernsehbildschirm sehen.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?

So funktioniert ein Heimkinoprojektor

Es gibt verschiedene Arten von Projektoren auf dem Markt, die ihre eigenen Stärken und Schwächen haben, die bei der Auswahl berücksichtigt werden müssen. Betrachten wir die Display-Technik im Detail, dann sieht es so aus. Im Inneren des Geräts befindet sich eine Lampe, die während der Show für eine starke Beleuchtung sorgt. Wenn der Lichtstrom das optische System passiert, wird er in die drei Farben Grün, Rot und Blau unterteilt. Das Licht durchläuft dann einen Modulator, der ein Flüssigkristall oder eine Mikrospiegelmatrix sein kann. Es hat eine Pixelstruktur, mit der Sie ein qualitativ hochwertiges Bild erstellen können.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Die Steuereinheit ist so ausgelegt, dass sie mit der Pixelmatrix arbeitet. Die Bildfokussierung erfolgt mithilfe eines Objektivs, das Ströme verschiedener Farben zusammenführt und schließlich ein Bild erzeugt.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?

Welche Arten von Projektoren gibt es

Es gibt hauptsächlich drei Arten von Projektoren im Angebot: LCD, DLP und LED. Jeder von ihnen wird im Folgenden genauer besprochen.

LCD-Projektoren

Diese Geräte sind die günstigsten. Bei ihnen wird das Bild unter Verwendung einer Flüssigkristallmatrix erzeugt. Die Popularität solcher Projektoren ist hauptsächlich auf den erschwinglichen Preis zurückzuführen. Diese Technologie wurde in Form von 3LCD weiterentwickelt, deren Hauptunterschied die Verwendung von drei Flüssigkristallmatrizen anstelle einer ist. Diese Modelle bieten eine höhere Qualität, sind aber teurer.

DLP-Projektoren

Dieser Typ ist im Preis ähnlich wie bei LCD-Projektoren, bietet aber eine höhere Bildqualität. Ein solches Gerät, das eine Spiegelmatrix verwendet, glättet Bildfehler und macht es lebendiger und beeindruckender. Diese Projektoren haben jedoch einen Nachteil, der allgemein als Iriseffekt bezeichnet wird. Dies impliziert, dass sich Ringe in mehreren Farben um Objekte bilden können, die sich auf dem Bildschirm bewegen.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?

LED-Projektoren

Die betreffenden Geräte können mit unterschiedlichen Lampentypen verwendet werden, was die Auswahl erhöht. Sie sorgen für eine hohe Arbeitsqualität und sind gleichzeitig energieeffizient.

So wählen Sie einen Heimkinoprojektor aus

Das Design verschiedener Arten solcher Geräte kann sich erheblich voneinander unterscheiden. Eines der wichtigsten Elemente einer solchen Ausrüstung ist die verwendete Lampe. Die Qualität der Beleuchtung bestimmt maßgeblich den Sehkomfort. Als Lichtquelle werden häufig Hochdruckentladungslampen verwendet. Ihr Hauptnachteil ist ihr relativ schneller Verschleiß. Ein Austausch ist normalerweise nach 2000-4000 Betriebsstunden erforderlich. In einigen Fällen kann ihre Ressource 8000 Stunden erreichen. In der Praxis muss der Austausch nach 3-4 Jahren, in manchen Fällen auch öfter, erfolgen. Um die Lebensdauer solcher Lampen zu verlängern, begannen die Hersteller, die UHP-Technologie zu verwenden. Diese Lampen verwenden eine Entladung zur Beleuchtung, die zwischen Wolframelektroden auftritt. Diese Lampen sind kompakt und bieten dennoch ein gleichmäßiges und intensives Leuchten.Gleichzeitig wird eine hochwertige Farbwiedergabe gewährleistet.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?UHP-Lampe [/ caption] Diese Beleuchtungskörper nehmen mit zunehmendem Verschleiß allmählich an Intensität ab. Die Lebensdauer überschreitet oft nicht 2000 Stunden. An ihrem Gerät wurden Änderungen vorgenommen, die dazu beigetragen haben, die genannten Probleme teilweise zu kompensieren. HCX-Lampen haben auch eine relativ kurze Lebensdauer, die mit der anderer Projektionslampen vergleichbar ist. Halogen-Metalldampflampen erzeugen Licht durch die Entladung eines Lichtbogens, der in einem Gas unter hohem Druck erzeugt wird. Sie unterscheiden sich von UHP-Lampen in der Zusammensetzung des Gases, in dem Zusätze enthalten sind, die die Qualität der spektralen Strahlung verbessern, und tragen zu ihrer Gleichmäßigkeit bei. Als Nachteil wird ein allmählicher Qualitätsverlust mit Ablauf der Lebensdauer festgestellt, der bis zu 50 % erreichen kann.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?P-VIP-Lampen gelten im Vergleich zu anderen Sorten als von höchster Qualität. Ihre Lebensdauer beträgt 6000-8000 Betriebsstunden. Ein wichtiges Merkmal solcher Lampen ist die konstante Helligkeit während der gesamten Lebensdauer des Beleuchtungskörpers. Xenon-Lampen verwenden komprimiertes Xenon, um die Glühbirne zu füllen. Solche Beleuchtungsvorrichtungen liefern eine hohe Leistung und einen intensiven Lichtstrom. Hohe Leistung und Arbeitsqualität haben dazu geführt, dass sie für Projektoren in Kinos verwendet werden.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Der Einsatz von Gasentladungslampen gehört aufgrund ihrer inhärenten Nachteile allmählich der Vergangenheit an. Stattdessen wird LED-Beleuchtung nach und nach immer beliebter. Durch die Verwendung von Leuchtdioden konnte die Lebensdauer des Geräts auf 20.000 Stunden verlängert werden. Solche Beleuchtungseinrichtungen ermöglichen eine hochwertige Darstellung ohne besondere Anforderungen an die Oberfläche, auf der die Darstellung erfolgt. Der Nachteil solcher Lampen ist der im Vergleich zu anderen Lampentypen zu geringe Lichtstrom.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Laserbeleuchtungsprojektoren bieten eine hervorragende Bildqualität für das Heimkino [/ caption] Laserbeleuchtungsgeräte funktionieren gut, haben eine lange Lebensdauer, sind aber teuer. Daher kann die attraktivste Option als Hybridbeleuchtung angesehen werden, die die Vorteile von Laser und LED kombiniert. Heimkino-Laserprojektoren – Beste Projektormodelle: https://youtu.be/zPlD_Edkrp8

Auf welche Eigenschaften ist zu achten

Bei der Auswahl müssen Sie die verschiedenen Eigenschaften des Projektors sorgfältig berücksichtigen. Folgendes ist bemerkenswert:

  1. Die Helligkeit der Lichtquelle sollte für das komfortable Betrachten von Filmen ausreichend sein. Es wird empfohlen, Modelle zu wählen, die eine Beleuchtungsstärke von 1000-2000 lm bieten.
  2. Es ist notwendig, das Format des resultierenden Bildes und das Seitenverhältnis seiner Seiten zu berücksichtigen . Für einen Heimprojektor ist 16:10 oder 16:9 in Ordnung.
  3. Es lohnt sich, auf die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung des gesamten Bildschirms zu achten . Hier sollte es keine dunkleren oder zu hellen Bereiche geben. In den technischen Spezifikationen wird ein Parameter verwendet, der dem Helligkeitsverhältnis in der Mitte des Bildschirms und an seinen Rändern entspricht, aber nicht immer angegeben.Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?
  4. Berücksichtigen Sie das Vorhandensein von Geräuschen während des Betriebs des Projektors . Typischerweise ist die Quelle das im Gerät verwendete Belüftungssystem. Sie müssen darauf achten, dass der Ton das komfortable Betrachten des Films nicht beeinträchtigt.
  5. Sie müssen den Kontrastwert überprüfen . Dies hat einen erheblichen Einfluss auf die Sehqualität in schattigen Räumen. Wenn Sie bei guter Beleuchtung sehen möchten, müssen Sie die Helligkeit stärker berücksichtigen. Es wird angenommen, dass diese Eigenschaft für eine angenehme Betrachtung im Bereich von 1000: 1 bis 2000: 1 liegen sollte.

Da der Projektor Dateien von externen Quellen anzeigt, ist es wichtig zu überlegen, welche Anschlüsse er für ein Kabel oder für ein Flash-Laufwerk hat. Im letzteren Fall kann die Videodatei ohne Anschluss an einen Computer angezeigt werden.

Welchen Projektor für ein Heimkino wählen – TOP der besten Modelle für 2021

Es ist praktisch, die Bewertung zu verwenden, um einen Projektor auszuwählen. Mit seiner Hilfe kann der Benutzer die geeignete Option auswählen oder seine eigene finden, die ihm besser gefällt.

Optoma HD144X

Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Dies ist ein preisgünstiger Projektor, der eine qualitativ hochwertige Videoanzeige liefert. Zuschauer mögen hochauflösende Bilder und ein komfortables Seherlebnis. Als Nachteil sind jedoch die begrenzte Farbtiefe und das Fehlen einer drahtlosen Schnittstelle zu vermerken. Hier wird Full-HD-Auflösung bereitgestellt, es gibt eine hohe Helligkeit des Bildes. Der Projektor verfügt über einen USB-Anschluss. Das Gerät unterstützt MHL und HD. Bei schnellen Bewegungen kann ein Regenbogeneffekt auftreten.

Optoma W308STe

Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Dieser Projektor kann dank seiner Short-Throw-Optik auch in kleinen Räumen verwendet werden. Es kann das Seitenverhältnis ändern, wenn es in Übereinstimmung mit dem angezeigten Video angezeigt wird. Der Projektor kann nicht nur zum Anzeigen von Videos, sondern auch für Computerspiele verwendet werden. Es gibt eine Vielzahl von Einstellungen, einschließlich automatischer Einstellungen, um eine hohe Bildqualität zu gewährleisten. Die Nachteile sind die unzureichende Tiefe der schwarzen Farbe und das Auftreten des Iriseffekts.

JVC DLA-N5

Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Dieser Projektor gilt als einer der beliebtesten für Heimkinoanwendungen. Es bietet einen hohen Kontrast, ist aber bei der extremen Helligkeit der Konkurrenz unterlegen. Aufgrund seiner geringen Latenz ist dieses Gerät auch für Gamer geeignet. Bietet 4K-Videoqualität und erstklassige HDR-Inhaltswiedergabe. Die Nachteile sind hellere Anzeigewinkel und relativ hohe Kosten.

Epson EH-LS500

Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Dieser Ultra-Short-Throw-Projektor verwendet Lasertechnologie, um eine hochwertige Anzeige zu liefern. Bietet einen Lichtstrom von bis zu 4000 lm. Das Modell ist so konzipiert, dass es in geringer Entfernung vom Bildschirm installiert wird. Hier reicht die Schwarztiefe nicht aus. Die schnelle Reaktionsgeschwindigkeit macht diesen Projektor für Gamer attraktiv. Der Lichtstrom lässt sich je nach Einsatz des Gerätes in einem weiten Bereich einstellen.

Epson EH-TW9400

Dieses Gerät kann in verschiedenen Installationsabständen eine qualitativ hochwertige Anzeige bieten – aus der Nähe des Bildschirms und aus der Ferne. Zuschauer können Inhalte in Full HD ansehen. Die Optik kann automatisch gesteuert werden.
Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Zu den Nachteilen gehören eine schwache Tiefe der schwarzen Farbe, das Vorhandensein von Geräuschen während des Betriebs sowie relativ hohe Kosten. Es bietet eine 4K-Videoanzeige, aber gleichzeitig wird eine Verarbeitung durchgeführt, die in Full HD konvertiert wird. Käufer beachten die hohe Qualität des auf dem Projektor erhaltenen Bildes. So wählen Sie den besten Heimkino-Projektor ab 2021: https://youtu.be/L5QWSNIquP0

Anweisungen und Diagramm zum Anschließen eines Heimkinos an einen Projektor

Die Installation ist erforderlich, um das Ansehen von Filmen mit dem Projektor vorzubereiten. Dazu müssen Sie Folgendes tun:

  1. Sie müssen einen Bildschirm aufhängen, auf dem der Film gezeigt wird . An dieser Stelle ist es wichtig, den richtigen Standort zu wählen und den richtigen Abstand zum Projektor einzustellen. Es ist zu beachten, dass das Licht externer Quellen – zum Beispiel Sterne oder Straßenlaternen – nicht auf den Bildschirm fallen sollte. Gegebenenfalls müssen Sie im Raum Verdunkelungsvorhänge oder Jalousien verwenden. Die Höhe der Unterkante sollte für das Publikum angenehm sein. Normalerweise ist es innerhalb von 62-92 cm.
  2. Sie müssen einen Ort für die Installation des Projektors auswählen . Dazu kann es auf einen Nachttisch gestellt, von der Decke aufgehängt oder auf den Boden gestellt werden. Bei der Installation müssen Sie den in der technischen Dokumentation angegebenen Abstand zum Bildschirm einhalten. Normalerweise wird sie in Bezug auf die Bildschirmdiagonale definiert. Als nächstes wird der Projektor montiert. Dazu wird es installiert und eine passende Höhe bereitgestellt.
  3. Jetzt müssen Sie das Gerät konfigurieren . Der erste Schritt ist die Feineinstellung des Fokus. Die meisten Modelle verfügen über eine eingebaute elektronische Einstellfunktion. Sie müssen die Klarheit und Schärfe anpassen und dann überprüfen, wie gut das Bild auf dem Bildschirm ist.

Was ist ein Heimkinoprojektor, wie wählt man ihn aus und verbindet ihn?Nachdem Sie alle erforderlichen Anpassungen vorgenommen haben, müssen Sie sehen, wie sie auf dem Bildschirm aussehen und die maximal verfügbare Qualität erreichen. Ein weiteres Video zum Anschließen eines Beamers sowie eine Übersicht über das Epson EH-TW6700 Heimkino: https://youtu.be/3-wsz82TBCg Viel Spaß beim Einkaufen.

Digitales Fernsehen.
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: